Home

Mediation als ein Verfahren, Konflikte zu lösen.

Mediation in Berlin – Das Mediationsbüro Berlin unterstützt Sie beim Lösen von Konflikten in der Familie, in der Schule, im Verein und im Sport.  

Mediation in Berlin, Konflikte lösen

„Bevor der Streit entzweit!“

Sie haben derart Stress mit den KollegInnen, dass Sie nicht mehr in Ruhe arbeiten können? Sie wissen nicht weiter, weil Sie sich mit Ihren Verwandten nicht einigen können? In Ihrer Partnerschaft kommen Sie alleine nicht weiter? Sie haben Ärger mit den Nachbarn?

Konflikte sind mannigfaltig, aber eines haben alle gemeinsam: Sie bedeuten Stress und Unruhe, so dass das innere Gleichgewicht mehr und mehr schwindet. Konflikte können schnell eskalieren, und die Gefahr besteht, dass sie nicht mehr lösbar sind. Warten Sie daher nicht länger, denn oft kann man wirkungsvoll intervenieren und Lösungen finden!

Wir unterstützen Sie auf dem Weg, sich Ihrem Konflikt zu nähern und gemeinsam mit der anderen Konfliktpartei eine Lösung für Ihre Situation zu finden. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an. In einem ersten Kontaktgespräch werden wir zunächst all Ihre Fragen rund um Ihr Anliegen beantworten und mit Ihnen Gegebenheiten klären, bevor Sie verbindlich etwas Vertragliches mit uns eingehen!

In der Regel findet vor einer Mediation ein kostenloses, sogenanntes „Sondierungsgespräch“ statt, indem geklärt werden soll, ob die Voraussetzungen für eine Mediation gegeben sind und ob sich die am Konflikt beteiligten Personen mit der Person der Mediatorin, des Mediators eine Mediation vorstellen können.

E-Mail: info@mediationsbuero-berlin.de Telefon: 030 64491138

 

Mediation – Ein Verfahren, Konflikte zu lösen

Mediation ist ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, bei dem Parteien mithilfe eines oder mehrerer Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konflikts anstreben. 
Ein Mediator ist eine unabhängige und neutrale Person ohne Entscheidungsbefugnis, die die Parteien durch die Mediation führt.

Die Parteien wählen den Mediator aus.
Der Mediator vergewissert sich, dass die Parteien die Grundsätze und den Ablauf des Mediationsverfahrens verstanden haben und freiwillig an der Mediation teilnehmen.
Der Mediator ist allen Parteien gleichermaßen verpflichtet. Er fördert die Kommunikation der Parteien und gewährleistet, dass die Parteien in angemessener und fairer Weise in die Mediation eingebunden sind. Er kann im allseitigen Einverständnis getrennte Gespräche mit den Parteien führen.

Dritte können nur mit Zustimmung aller Parteien in die Mediation einbezogen werden.
Die Parteien können die Mediation jederzeit beenden. Der Mediator kann die Mediation beenden, insbesondere wenn er der Auffassung ist, dass eine eigenverantwortliche Kommunikation oder eine Einigung der Parteien nicht zu erwarten ist.
Der Mediator wirkt im Falle einer Einigung darauf hin, dass die Parteien die Vereinbarung in Kenntnis der Sachlage treffen und ihren Inhalt verstehen. Er hat die Parteien, die ohne fachliche Beratung an der Mediation teilnehmen, auf die Möglichkeit hinzuweisen, die Vereinbarung bei Bedarf durch externe Berater überprüfen zu lassen. Mit Zustimmung der Parteien kann die erzielte Einigung in einer Abschlussvereinbarung dokumentiert werden.

Quelle: Mediationsgesetz vom 26.07.2012